Zur Aufnahme von Schülerinnen und Schülern an der Integrierten Gesamtschule in Landau halten sich hartnäckige Gerüchte, die Vergabe der frei werdenden Plätze im "Nachrückverfahren", d.h. nach der Auslosung würden Kinder mit Gymnasialempfehlung bevorzugt. 

Diese Gerüchte sind falsch: Nach persönlicher Auskunft des Schulleiters der IGS, Herrn Haug, findet das Verfahren in Landau seit Jahren (und auch in diesem Jahr) analog zu dem an anderen IGSen statt:

Was muss ein Lehrer können und leisten? - Ich habe hier eher zufällig im Internet ein Zitat aus dem Jahr 1988 wieder gefunden, das ich lange Zeit vergessen hatte:

"Gerecht soll er sein, der Lehrer, und zugleich menschlich und nachsichtig, 
straff soll er führen, doch taktvoll auf jedes Kind eingehen,
Begabungen wecken,pädagogische Defizite ausgleichen,
Suchtprophylaxe und Aids-Aufklärung betreiben,
auf jeden Fall den Lehrplan einhalten,
wobei hochbegabte Schüler gleichermaßen zu berücksichtigen sind wie begriffsstutzige.

Mit einem Wort:
Der Lehrer hat die Aufgabe, eine Wandergruppe mit Spitzensportlern und Behinderten bei Nebel durch unwegsames Gelände in nordsüdlicher Richtung zu führen, und zwar so, dass alle bei bester Laune und möglichst gleichzeitig an drei verschiedenen Zielorten ankommen."

(Prof. Dr. Müller-Limmroth am 02.06.1988 in der "Züricher Weltwoche")

Schon wieder beginnt ein neues Jahr. Zwar "denkt" eine Schule prinzipiell eher in (Schul-)Jahren, die am 01. August begonnen und am 31. Juli enden. Dennoch ist der 01. Januar immer wieder ein Anlass, kurz innezuhalten und über mögliche Entwicklungen und Prozesse nachzudenken. Eine Entwicklung beschäftigt uns bereits seit mehr als einem halben Jahr und wird auch die nächsten 12 Monate maßgeblich mitbestimmen:

Anfang der Woche kan es im Busverkehr ab Venningen vor 8 Uhr zu einigen unschönen Fehlern. Die Kinder wurden 2 Tage lang nicht an der gewohnten Haltestelle abgeholt. Einige blieben zuhause, andere wurden von Eltern privat transportiert. Von Seiten des Busunternehmens wurden die Eltern auf Nachfrage informiert, der Fahrplan und die Haltestelle hätten sich geändert und die Schule sei hierüber informiert gewesen.

Zur Klarstellung: Beides ist nicht korrekt.

Liebe Besucher,

unsere neue Homepage ist online! Bereits seit den Sommerferien habe ich in vielen kleinen Schritten an der Umstellung von CMSimple auf Joomla! gearbeitet. Es ist ein großes System mit vielen Möglichkeiten; insbesondere das Einrichten begrenzter Admin-Zugänge für die Lehrerinnen und Lehrer sowie für den Schulelternbeirat eröffnet interessante Möglichkeiten. Jede/r Lehrer/in und jedes SEB-Mitglied kann nun auf den dafür vorgesehenen Seiten eigene Beiträge schreiben und bearbeiten. Darüber hinaus gibt es wieder ein Gästebuch, das diesmal hoffentlich nicht für Werbung oder sinnfreie Einträge missbraucht wird wie sein Vorgänger. Im "Tagebuch" sowie im Bereich "Praxis" können Schulleitung und Lehrkräfte über aktuelle Ereignisse im Schulleben berichten.

Aber wie so oft: Wo es viele Möglichkeiten gibt, gibt es auch viel einzustellen und zu verstehen, und es braucht einige Zeit, bis man den Aufbau und die Handhabung der Verwaltung hinreichend verstanden hat. Nun ist jedoch ein Stand erreicht, der es möglich macht, mit den Seiten online zu gehen und sie im echten Benutzerverkehr zu testen. An einigen Stellen muss noch nachjustiert werden, insbesondere fehlen noch Bilder und Fotos. Diese sollen im Laufe der nächsten Wochen und Monate eingearbeitet werden, um die einzelnen Seiten auch optisch interessanter zu machen.

Alle Besucher sind herzlich eingeladen, die bisher erstellten Seiten zu erforschen. Ich freue mich auch über Rückmeldungen und Hinweise auf bestehende Probleme bzw. Fehler. Diese können über das Kontaktformular oder per Mail erfolgen. Bereits im Voraus sei allen kritischen Leserinnen und Lesern hierfür herzlich gedankt. (Auch positive Rückmeldungen sind natürlich herzlich willkommen. "Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" - dieser Satz findet sich bereits an mehreren Stellen der Bibel ... ;-) )

Viel Spaß beim Stöbern!

Stephan Wöckel